PIRAN

PIRAN

PIRAN ist ein wahres Juwel an der 50 km langen slowenischen Küste, eingebettet in die Bucht von Triest, am nördlichen Rand der Halbinsel Istrien. Es scheint überraschend, dass Slowenien überhaupt Küstenland besitzt, deshalb konnten in der Vergangenheit die smaragdgrünen Wasser, hohe Felsen und Siedlungen aus venezianischem Stein, gebaut auf schmalen Landzungen, ganz einfach mitten in Europa versteckt bleiben.

Sie müssen überhaupt nicht lange suchen, um das Überraschende in Piran zu finden. Sogar im Hafen ist das Wasser so klar, dass man Goldbrassen und Hornhechte unter den Fischerbooten sehen kann. Die Taucher tauchen vom Kap Rt Madona unter und entdecken die Schäre, wo es von Seepferdchen und exotischen Fischen wimmelt. An klaren Tagen – wenn der Borawind das Küstenland klärt – werden Sie unvergessliche Aussichten auf die Dolomiten und Julischen Alpen, die sich mächtig im Hintergrund erheben, genießen können. Den wahren Charme des slowenischen Küstenlandes erfahren Sie aber entlang der Naturpfade, die sich unter den Zypressen und Föhren um das Felsenufer von Piran winden.

Nach der Vielzahl der Aktivitäten, die Piran bietet, wird jeder hungrig, was eine gute Sache ist, denn in seinen Gewässern schwimmen die schmackhaftesten Fische im mediterranen Raum. Slowenien ist geradezu besessen mit der Umwelt – das Legatum Institut, eine Denkfabrik aus London, bewertete im letzten Jahr Slowenien mit der besten Bewertung auf dem Gebiet des Umweltschutzes – was bedeutet, dass das Meer hier ein freundliches Habitat für Meerestiere ist, auch wegen der strengen Maßnahmen gegen übermäßige Fischerei.

Piran ist auch eine Stadt der Kultur, denn an warmen Sommerabenden versammelt sich die ganze Stadt und genießt die klassischen Konzerte auf dem eleganten Tartini-Platz.

PIRAN (Autor Joji Sakurai für Financial Times)

Adresse

Tartinijev trg 15
6330 Piran, Slovenia

Kontakt

welcome@arthoteltartini.com
+386 5 671 10 00
Jetzt Buchen